HERZLICH WILLKOMMEN
BEIM FDP KREISVERBAND MAGDEBURG

Wir leben in aufgeregten Zeiten. Viele Dinge, die wir für feststehend hielten, verändern sich rasant. Zwei Jahre Corona-Pandemie haben gezeigt, wie schnell unsere Bewegungsfreiheit eingeschränkt werden kann. Nur einige hundert Kilometer von uns entfernt verteidigt sich ein europäisches Land in einem blutigen Krieg gegen einen Aggressor. Die Wissenschaft lehrt uns, dass unser Klima zerstört wird, wenn wir nicht schnell etwas unternehmen. Und in unserem Bundesland scheint der so mühsam erarbeitete wirtschaftliche Aufschwung in Gefahr zu sein.

Einfache Antworten darauf gibt es nicht. Wir Freie Demokraten sind aber davon überzeugt, dass nur Menschen die anstehenden Probleme lösen können, die einen Anreiz und die Freiheit haben, mit ihrem Gestaltungswillen, ihrer Intelligenz und ihrer Leidenschaft Projekte zu entwickeln und umzusetzen. Wir wollen Ideen statt Ideologie, Selbstverantwortung statt Denkverboten, Zukunftsfreude statt Endzeitstimmung und Weltoffenheit statt Intoleranz.

Wenn auch Sie etwas ändern wollen und Ihnen dabei liberale Werte wichtig sind, erfahren Sie auf diesen Seiten, wie Sie unsere Arbeit unterstützen können. Wir Magdeburger Liberale freuen uns über Ihre Mitarbeit, Ideen, Fragen und konstruktive Kritik.

 

Ihr

Thomas Gürke

Kreisvorsitzender

Aktuelle Termine und Veranstaltungen

Aktuelles & PRESSEMITTEILUNGEN

CDU und FDP bilden Fraktion im neuen Magdeburger Stadtrat

CDU und FDP bilden Fraktion im neuen Magdeburger Stadtrat

Schwarz-gelbes Bündnis für Magdeburg beschlossen: CDU und FDP gehen nach der jüngsten Kommunalwahl im Stadtrat als Fraktionsgemeinschaft in die neue Legislaturperiode. Die neue CDU/FDP-Fraktion mit den liberalen Stadträtinnen Carola Schumann und Dr. Kathrin...

Bürgerumfrage zum Scholl-Denkmal in Magdeburg gestartet

Bürgerumfrage zum Scholl-Denkmal in Magdeburg gestartet

Über Bürgerbeteiligung reden w9ir nicht nur, sondern wir setzen uns dafür auch im Magdeburger Stadtrat aktiv ein. So auch aktuell bei der Entscheidung zum geplanten Denkmal für Hans und Sophie Scholl im Geschwister-Scholl-Park. Eine Initiative mit Wirkung unserer...

Jasmina Ritter zu: Ost-Schriftsteller fordert Verhandlungen

Jasmina Ritter zu: Ost-Schriftsteller fordert Verhandlungen

Autor Ingo Schulze aus Dresden meint, einen schlechteren Zustand als jetzt könne es in der Ukraine „kaum“ geben. „Wer weiterkämpfen fordert, müsste die eigenen Kinder in die Ukraine schicken.“ Ostdeutsche hätten jedoch besonders große Angst vor Krieg, weil sie sich an...

Liberale bitten zum Magdeburger Klinikgipfel

Liberale bitten zum Magdeburger Klinikgipfel

Über die Zukunft der medizinischen Versorgung diskutieren Entscheider aus dem Gesundheitswesen am 3. April 2024 in der Lukasklause Magdeburg. Angespannte wirtschaftliche Lage, großer Bedarf an Ärzten und medizinischem Fachpersonal,Rufe nach Reformen: Auch in Magdeburg...

FDP Kreisverband Magdeburg
FDP Kreisverband Magdeburg20. Juli 2024 19:02
FDP Kreisverband Magdeburg
FDP Kreisverband Magdeburg
FDP Kreisverband Magdeburg18. Juli 2024 22:03
Den Begleiterinnen und Begleitern des sehr erfolgreichen Formats in der Stadtbibliothek und bei den Sponsoren ein großes DANKESCHÖN!
FDP Kreisverband Magdeburg
FDP Kreisverband Magdeburg18. Juli 2024 21:11
BANKSY - A Vandal Turned Idol | Magdeburg
FDP Kreisverband Magdeburg
FDP Kreisverband Magdeburg18. Juli 2024 20:31
Vor 80 Jahren – am 20. Juli 1944 - fand der bedeutendste Umsturzversuch des militärischen Widerstandes in der Zeit des Nationalsozialismus statt. An diesem Tag scheiterte das Attentat auf Adolf Hitler durch die in Führerhauptquartier Wolfsschanze von Claus Schenk Graf von Stauffenberg deponierte Sprengladung.

An die beteiligten Widerstandskämpfer, darunter der gebürtige Magdeburger Henning von Tresckow, erinnerten im Magdeburger Nordpark Vertreter von Kirche, Bundeswehr, Zivilgesellschaft, Stadtrat und Stadtverwaltung, Landesregierung und Landtag, darunter Guido Kosmehl, der Parlamentarische Geschäftsführer und Innenpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion.

In seinem Grußwort stellte Oberst Bernd Albers, Kommandeur des Landeskommandos Sachsen-Anhalt, die Bedeutung des Attentats auf Adolf Hitler im historischen Kontext dar. Er verdeutlichte, dass sich die Soldaten der Bundeswehr den Männern und Frauen des Widerstandes gegen die NS-Diktatur innerlich verpflichtet fühlen.

Auch Thomas Gürke, Vorsitzender der FDP-Ratsfraktion, legte an der Henning-von-Tresckow-Stele Blumen nieder. Ein besonderer Gast war der Militärhistoriker Prof. Winfried Heinemann, der einen Vortrag über den Widerstand am 20. Juli 1944 und dessen historische Einordnung hielt.

Henning von Tresckow, geboren 1901 in Magdeburg, erkannte früh die Verbrechen des NS-Regimes und schloss sich dem Widerstand an. Sein Mut und Einsatz bleiben unvergessen. Prof. Heinemann: „Magdeburg kann stolz auf ihn sein.“

Seit 2001 erinnert die auf Initiative von zwei Liberalen, Prof. Dr. Karl-Heinz Paqué und Hans Schuster, errichtete Stele im Nordpark, an Generalmajor Henning von Tresckow und an die Verschwörer des 20. Juli 1944.
FDP Kreisverband Magdeburg
FDP Kreisverband Magdeburg16. Juli 2024 21:13
Diese Woche geht es los: die #Hueskenstour24

Jetzt, wo das Wetter stimmt und der Landtag Sitzungspause hat, ist wieder Zeit für eine Menge Termine überall in unserem Sachsen-Anhalt. ☀️🍉

Am Mittwoch besteht die schöne Gelegenheit, mit mir direkt ins Gespräch zu kommen: „Auf ein Eis mit Lydia in Halle“ - direkt gegenüber des Wahlkreisbüros in der Leipziger Straße. 🍦

Ich freue mich auf euch und viele spannende Termine!
FDP Kreisverband Magdeburg
FDP Kreisverband Magdeburg13. Juli 2024 14:44
Prognos Städteranking

Mit Ausnahme von Osnabrück liegen alle Städte der Top 10 des Gesamtrankings in Süd- oder Ostdeutschland. Die ersten fünf Plätze werden durch Städte in Baden-Württemberg und Bayern eingenommen, die baden-württembergische Landeshauptstadt Stuttgart findet sich auf Platz 9. Mit Leipzig und Chemnitz befinden sich zwei sächsische Städte in den Top 10. ... Eine klare Stärke ostdeutscher Städte liegt im Bereich Soziales, was vor allem mit überdurchschnittlichen Kinderbetreuungsraten und niedrigen Mieten zusammenhängt.
Das Städteranking analysiert den Status Quo und die Dynamik von
28 Indikatoren in fünf Kategorien, die moderne und zukunftsgerichtete Städte auszeichnen - und zwar in den Bereichen:
- Ökologie
- Mobilität
- Soziales
- Arbeit
- Digitalisierung

Zentrales Kriterium für die Auswahl der Indikatoren ist, dass sie kommunale Handlungsfelder spiegeln, d.h., dass Städte selbst aktiv werden können, um sich im entsprechenden Themenfeld zu verbessern.
Für jede Stadt wird nicht nur der Status Quo abgebildet (aktuellste verfügbare Daten), sondern auch die Dynamik (Entwicklung von einem früheren zum aktuellsten Zeitpunkt). Erfreulich sind die guten Platzierungen von Magdeburg (6.) und Halle (10.) im Dynamik-Ranking.

Nach: Factsheet 2024_07 zum Prognos-Städteranking 2024 https://www.prognos.com/de/staedteranking-2024