Versorgungssicherheit und Klimaneutralität

29Jun18:3020:30Versorgungssicherheit und KlimaneutralitätWas bedeutet die Energiewende fürs Land?

Beschreibung

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine erschüttert bestehende Prozesse – das gilt ganz besonders für den Energiesektor. Die ohnehin, aus Klimaschutzgründen geführte Debatte zur Umstellung der Energieversorgung auf erneuerbare Energien, gestaltet sich nun auf Grund eines weiteren Aspektes noch komplexer: Der geopolitischen Dimension der Energieversorgung. Die bisherige Versorgung mit russischem Gas, als preiswerte Übergangslösung zwischen Kohle- und Atomausstieg geplant, kann nicht fortgesetzt werden. Ohnehin schon hohe Energiepreise sind in der Folge für viele Unternehmen kaum mehr zu bezahlen. Die Auswirkungen sind ernüchternd: energieintensive Prozesse werden gedrosselt oder gänzlich gestoppt. Mittelständische Unternehmen fürchteten um ihre Existenz. Auf dem Spiel steht nicht weniger als die Zukunft der deutschen Industrie. In der Veranstaltung diskutieren M.A. Brigita Jeroncic (Teamleiterin Energiepolitik beim Übertragungsnetzbetreiber 50 Hertz),  Prof. Dr. Thomas Brockmeier (Hauptgeschäftsführer der IHK Halle-Dessau) und Thomas Pietsch (Geschäftsführer der Städtischen Werke Magdeburg GmbH & Co. KG und Sprecher der Geschäftsführung) über die aktuelle Versorgungssicherheit mit Energie, Szenarien der Preisentwicklung und die Optionen der Politik zur Schaffung zukunftssicherer Lösungen gerade auch für den Mittelstand.

ANMELDUNG ZUR VERANSTALTUNG AM 29.06.2023

Mehr

Uhrzeit

(Donnerstag) 18:30 - 20:30(GMT+02:00)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert