Magdeburger Willkommenskultur

Eine besondere Stadtführung

Stadtführumgen kann man z.B. in der Gartenstadt Reform beginnen, schließlich zeigt sich hier ganz vortrefflich die soziale, die grüne und die bunte Stadt. Eine Stadtentwicklung mit Konzept, bei der genossenschaftliches und privates Engagement Hand in Hand gehen. Und bei der mit Bruno Taut derjenige mitwirkte, der später als Stadtbaurat zusammen mit seinen Mitstreitern den Generalsiedlungsplan als Gesamtkonzeption für eine wachsende Industriestadt entwickelte.

Manchmal öffnet sich im Leben unverhofft eine Tür. Heute gerade dann, als ich mit meinen ukrainischen Gästen Halt machte an einem besonderen Vorgarten, den schon die damalige Umweltministerin Dalbert ausgezeichnet hatte. Beim letzten Mal hatte ich geklingelt und einfach meine Wertschätzung ausgedrückt. Antwort damals von Herrn Funke: „Danke. Aber ich bin nur der Erntegärtner. Das macht alles meine Frau.“ Diesmal musste ich nicht klingeln, die Gärtnerin persönlich öffnete die Tür. Und Frau Funke verschaffte uns Zugang zu DREI weiteren Gärten auf der rückwärtigen Seite, die sie hegt und pflegt. Ein Gartentraum mal drei. Einen konnten wir gebührend würdigen. Die anderen beiden werden wir an einem schönen Sommerabend besuchen.

Ich freu mich drauf.
Heinz-Josef Sprengkamp

Hintergrund: Heinz-Josef Sprengkamp zeigte am 17. Juli 2022 drei ukrainischen Frauen und einem Kind die schönsten Ecken der Landeshauptstadt. Dabei enstand dieser Bericht.

Fotoeindrücke

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

X