OBERBÜRGERMEISTER(IN)WAHL IN MAGDEBURG
STICHWAHL AM 8. MAI 2022

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Die Magdeburger Freien Demokraten unterstützen die parteilose Kandidatin
SIMONE BORRIS

In diesem Jahr sind alle Magdeburgerinnen und Magdeburger, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, zur Wahl eines neuen Stadtoberhauptes aufgerufen. Dr. Lutz Trümper, der dieses Amt fast 21 Jahre lang inne hatte, tritt nicht zur Wiederwahl an. Neun Kandidatinnen und Kandidaten stellen sich zur Wahl. Keine/r davon gehört der FDP an. Wie kommt das denn?

Unser Kreisverband hat sich im Dezember 2021 dafür entschieden, die parteilose Kandidatin SIMONE BORRIS zu unterstützen. Dafür gibt es aus unserer Sicht viele Gründe.

Simone Borris ist in Magdeburg aufgewachsen und hat hier ihr gesamtes Berufsleben verbracht. Sie kennt diese Stadt und ihre Menschen, weiß, wie sie “ticken” und spricht ihre Sprache. Simone Borris hat hier aber nicht nur gelebt und gearbeitet, sondern viel dazu beigetragen, dass Magdeburg nach der Wende das geworden ist, was es heute ist: eine lebens- und liebenswerte, weltoffene Stadt. Von ihren ersten Bürotagen im Jahr 1991 als Sachbearbeiterin in der städtischen Sozialverwaltung führte ihr Weg sie bis zu ihrer jetzigen Tätigkeit als Sozialbeigeordnete. Das hat sie aus eigener Kraft und gegen viele Widerstände geschafft, die ihr als “Ostfrau” im Weg standen. So ist Simone Borris heute die erste Bürgermeisterin in der langen Geschichte Magdeburgs und vertritt in diesem Amt das aktuelle Stadtoberhaupt.

Das allein ist aber nicht der Grund, warum die Magdeburger Freien Demokraten empfehlen, Simone Borris zur Oberbürgermeisterin zu wählen. Vielmehr hat sie zahlreiche Ideen und Visionen für ein Magdeburg der Zukunft, mit denen wir uns identifizieren können. Als parteiloses Stadtoberhaupt kann sie ideologiefrei und unabhängig von einer Parteidisziplin die Interessen der Stadt und ihrer Bürgerinnen und Bürger in den Mittelpunkt stellen. Wer Simone Borris kennt, der weiß, dass sie dabei den Konsens suchen und vorhandene Gräben überbrücken wird.

Die Magdeburger FDP untersützt den Wahlkampf von Simone Borris und empfiehlt ihre Wahl zur Oberbürgermeisterin von Magdeburg. Die Unterstützung ist rein ideell und personell. Es gibt keinen “Deal” und die Kandidatin ist nach der Wahl zu nichts verpflichtet. Wir unterstützen Simone Borris, weil wir davon überzeugt sind, dass dies das Beste für unsere Stadt ist: ein unabhängiges und im Umgang mit der Vewaltung erfahrenes Stadtoberhaupt, eine starke Frau mit Herz an der Spitze unserer Stadt.

Beim ersten Wahlgang am 24. April gaben 33.065 Magdeburgerinnen und Magdeburger Simone Borris ihre Stimme. Das war ein hervorragendes Ergebnis von 43,3% und Grund für vorsichtigen Optimismus. Auf dem zweiten Platz folgte der SPD-Kandidat Jens Rösler mit 20.080 Stimmen (26,3%) vor dem CDU-Bewerber Tobias Krull (9.327 Stimmen, 12,2%). Da damit kein/e Kandidat/in die absolute Mehrheit erreicht hat, findet nun am 8. Mai die Stichwahl zwischen Simone Borris und Jens Rösler statt.

Die FDP Magdeburg, future! Magdeburg, die Tierschutzpartei Sachsen-Anhalt und viele Freiwillige, die keiner Partei zugehören, haben Simone Borris in ihrem engagierten Wahlkampf unterstützt. Gemeinsam nutzen wir die Zeit bis zur Stichwahl noch einmal, um die Wählerinnen und Wähler davon zu überzeugen, erneut oder erstmals ihre Stimmen der dann hoffentlich ersten Frau an der Spitze unserer Stadt zu geben.

Termine zur Oberbürgermeisterin-Wahl

Mai, 2022

X